Die Jugendfeuerwehren des Kreises erwandern die Umgebung Wehlens
 
Stadt WehlenAm ersten Samstag im März hielt Petrus schönstes trocken-kühles Winterwetter bereit.
Unter strahlend blauem Himmel startet die 25. Winterwanderung der Kreisjugendfeuerwehr. Der Einladung der Jugendfeuerwehr der Stadt Wehlen sind 33 Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Landkreis gefolgt. Auf dem Markt der kleinen Stadt direkt an der Elbe versammeln sind 380 Mädchen und Jungen zur Begrüßung durch die Kreisjugendwartin Annett Petters, die einen herzlichen Dank an die Veranstalter, unter Leitung des Wehlener Jugendwartes Steffen Hübsch, richtete.
Die Tour führte über den Schloßberg, von wo man bereits einen herrlichen Blick über das Elbtal hatte hinauf zum Steinernen Tisch. Die rund zehn Kilometer lange Strecke war auf den ausgegebenen Karten bestens markiert und erklärt. Topographische Informationen zum Wandergebiet gab es auf der Kartenrückseite und Geschichtliches sowie Informationen zur Natur enthielten die Wandertafeln entlang der Strecke. Vorbei am Großen Thümelshübel ging es über die Basteistraße in den Reingrund.
Verschiedene Felsformationen säumten den Weg und wurden von der Frühlingssonne in warme Farben getaucht. Über Kohlgrund und Zscherregrund ging es weiter Richtung Wehlen, wobei es sich hier mit um die schönsten Felsenschluchten der Sächsischen Schweiz handelt. Vorbei am eiszeitlichen Strudeltopf, den die Natur nur mittels Wasser und Steinen geschaffen hat, kamen die Teilnehmer zum Teufelsgrund, wo es noch einen Rundgang an der Teufelskammer gab. Vorbei am Denkmal für Friedrich Märkel ging es wieder nach Stadt Wehlen.
In Gruppen von fünf bis dreißig Wanderern hatte das Teilnehmerfeld eine beachtliche Länge erreicht, so dass die Essenausgabe am Ziel der Tour, dem Feuerwehrgerätehaus, ihre Aufgabe gut bewältigen konnte. Die ausgereichte Nudelportion mit Tomatensoße war bei den Kindern sehr willkommen und für besonders Hungrige gab es auch einen Nachschlag.

Vorbereitung sowie Durchführung, vor allem aber das Wetter wurden von allen gelobt. Einen herzlichen Dank an alle Helfer der Feuerwehren von Dorf und Stadt Wehlen, der Stadtverwaltung Wehlen und den Johannitern für den ehrenamtlichen Einsatz. Insgesamt war es wieder eine sehr gelungene Veranstaltung, die 2018 vielleicht in der Dippoldiswalder Region stattfindet.

Thomas Paul, stellv. Kreisjugendwart

 
     
     
 
 
Startseite Zurück

  Jugend Aktuell
  Jugendfeuerwehr
  Feuerwehr Game
  Feuerwehr Quiz

  Seite drucken
 
© Copyright Feuerwehr Oelsa NACH OBEN