Wettkampf der Jugendfeuerwehren in Reichstädt
 
Am 30. Mai war es wieder mal soweit, nach vielen Diensten der Vorbereitung und des Trainings fand erneut ein Verbandstreffen der Jugendfeuerwehren, das im ehemaligen Weißeritzkreis bereits über viele Jahre Tradition hat, es war die 20. Auflage, diesmal in Reichstädt statt. Pünktlich um dreiviertel Neun waren die Mannschaften aus Oelsa und Rabenau auf dem Sportplatz angekommen, um gemeinsam an der Begrüßung teilzunehmen. In zwei Altersklassen kämpften 16 Mannschaften um die besten Ergebnisse, meisten Punkte und schnellsten Zeiten.
Insgesamt waren vier Stationen zu absolvieren. Neben dem Geschickten binden von Knoten, ging es um eine ruhige Hand beim Schlauchkegeln, schnelles und fehlerfreies Verlegen einer Schlauchleitung und das gemeinsame Zusammenarbeiten bei der Gruppenstafette. Die Jugendfeuerwehr Rabenau startete mit einer Mannschaft in der Altersklasse bis 18 Jahre und die Jugendfeuerwehr Oelsa mit zwei Mannschaften in der Altersklasse bis 13 Jahre und bis 18 Jahre.
Nachdem alle Stationen absolviert waren und man sich das Mittagessen schmecken ließ, stieg die Spannung in Vorbereitung der Siegerehrung.
Natürlich ist dabei sein erst mal alles, aber eine Urkunde oder gar ein Pokal als Erinnerung sind noch besser. Die Zeit ließ sich bei einem Sonderwettkampf der aktiven Kameraden (überwiegend Betreuer und Jugendwarte) in den gleichen Disziplinen der Jugendfeuerwehr sehr gut überbrücken, denn die Erwachsenen mussten jetzt praktisch zeigen, was sie sonst immer von den Kindern verlangen. Und dazu gehört auch eine gute Portion Fitness um richtige Glanzzeiten, z.B. in der Gruppenstafette hinzulegen. Es war für alle ein großer Spaß. Und so konnte sich die Mannschaft Oelsa I am Ende über einen dritten Platz in der Altersgruppe bis 13 Jahre und Rabenau über den dritten Platz in der Altersgruppe bis 18 Jahre. Bei den Aktiven gelang uns auf Anhieb und ohne vorherige Trainingseinheiten ein zweiter Platz.
Die Rückfahrt begann mit einer vom Martinshorn unterstützten Verabschiedung und führte traditionell über den Eisstand in Malter, wo man sich leckeres Softeis schmecken ließ, nach Oelsa, um noch ein geschenktes Brausefass zu leeren.

Einen herzlichen Dank an alle Organisatoren für diese gelungene Veranstaltung, bei der sich wieder einmal die gute Zusammenarbeit der Jugendfeuerwehren aus Rabenau und Oelsa bewährt hat.

 
 
 
Startseite Zurück

  Jugend Aktuell
  Jugendfeuerwehr
  Feuerwehr Game
  Feuerwehr Quiz

  Seite drucken
 
© Copyright Feuerwehr Oelsa NACH OBEN