Die Jugendfeuerwehr macht bei der 48h Aktion mit
 
Die Jugendfeuerwehren von Rabenau, Karsdorf und Oelsa haben sich auch in diesem Jahr an der, durch Pro Jugend e.V. mitorganisierten, 48 h Aktion beteiligt. Die Teilnahme stellt einen festen Punkt in der jährlichen Dienstplanung dar. Am 13.05.2017 stand erneut die Natur auf dem Programm. Zum einen konnten noch weitere Nistkästen gebaut werden und Wanderbänke wurden repariert. Aber den Großteil der Arbeiten zogen die sogenannten Insektenhotels auf sich. Diese sollen auf den Schmetterlingswiesen in Karsdorf und Oelsa und im Bereich eines Revitalisierungsgrundstückes in Rabenau und Oelsa, also dort wo ehemalige Gebäude abgerissen wurden, aufgestellt werden. Das erforderliche Material, sowohl für den Bau, als auch für die Füllung sowie entsprechende Pläne wurden im Vorfeld vorbereitet, so dass einem Zusammenbau nichts mehr im Wege stand.

Bei sonnigem Wetter und entsprechender Ausrüstung, von Pro Jugend gab es farbenfrohe T-Shirts, konnten die teilnehmenden 30 Kinder im Alter von 8 bis 16 Jahren mit der Bastelei unter fachkundiger Anleitung ihrer Jugendwarte und Betreuer loslegen. Dabei war Fingerfertigkeit und handwerkliches Geschick gefragt, denn nicht jeder Nagel wollte gerade ins Brett. Auch die richtige Passung der einzelnen Bauteile musste beachtet werden. Und so war allerhand Gehämmer, Gebohre und Gesäge an den Gerätehäusern in Rabenau und Oelsa zu vernehmen.
Mittags erfolgte eine Stärkung mit Nudeln, Pizzas und reichlich Softdrinks.
Auf den Projektwiesen in Karsdorf und Oelsa „Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“ hat der Frühling Einzug gehalten und die Sämereien des Vorjahres treiben neu aus. Wildblumen und –kräuter sollen dabei neben verschiedenen Insekten, vor allem den Schmetterlingen als Nahrung dienen. Durch eine geänderte Bewirtschaftung soll sich dieser Bereich als Lebensraum für Schmetterlinge und Tagfalter entwickeln. Und mit der Aufstellung der Insektenhotels bekommen noch mehr Tiere Unterschlupf- und Brutmöglichkeiten.
Neben der allgemeinen Jugendarbeit ist die Vermittlung von feuerwehrspezifischen Kenntnissen und Fähigkeiten, die sportliche Betätigung und die Zusammenarbeit junger Menschen oder Aktionen für unsere Umwelt wesentlicher Bestandteil in der Arbeit der Jugendfeuerwehr. Natürlich gehört zur Jugendfeuerwehr auch jede Menge Spaß. Es werden gemeinsame Kinobesuche durchgeführt oder Ausfahrten geplant, auch die Teilnahme an Zeltlagern ist möglich. Und da die Feuerwehr immer Bedarf an jungen Nachwuchskräften hat, bekommt man den Großteil dieser breiten Palette, sowie eine passende Uniform, sogar kostenlos.

Wer Interesse an einer sinnvollen Freizeitgestaltung hat, kann sich im Internet unter www.Feuerwehr-Rabenau.de, www.Feuerwehr-Karsdorf.de oder www.Feuerwehr-Oelsa.de informieren.
Wir würden uns darüber freuen.

T.P.

 
     
 
 
 
Startseite Zurück

  Jugend Aktuell
  Jugendfeuerwehr
  Feuerwehr Game
  Feuerwehr Quiz

  Seite drucken
 
© Copyright Feuerwehr Oelsa NACH OBEN