Projekttag in der Grundschule Oelsa
 
Feuerwehrtag an der Grundschule Oelsa
 
Am Mittwoch, 04.04.2012, vor den Osterferien hatten wir einen Projekttag mit dem Namen „Feuerwehr“. Wir trafen uns um 8:00 Uhr an der Schule. Dort wurden wir von Herrn Paul, unserem Bürgermeister, begrüßt. Klassenwiese wurden wir in die verschiedenen Stationen aufgeteilt. Unsere Klasse war als erstes bei Station „Feuerlöschen und Feuerlöscher“. Herr Riedel aus Rabenau hat uns Feuerlöscher und verschiedene Größen gezeigt. Später haben wir uns die Kleidung der Feuerwehrleute angezogen und sollten ein Feuer selbst löschen. Simone war die Beste aus unserer Klasse.

Dann haben wir unseren Rucksack geholt und sind zum Gerätehaus der Feuerwehr Oelsa gegangen. Dort haben wir uns Feuerwehrautos angesehen und durften mit dem Schlauch Wasser in den Oelsabach spritzen. Nun war es Zeit zum Frühstück. So gestärkt ging es weiter.

Herr Hannewald stellte uns den Anhänger der Jugendfeuerwehr vor und wie die Feuerwehr arbeitet. Als wir damit fertig waren, sind wir wieder in die Schule gegangen. Im Werkraum zeigte uns Herr Mirtschink Experimente mit dem Feuer, um zu sehen, wie gefährlich es ist, wenn z.B. Styropor brennt.
Danach sind wir in unser Klassenzimmer gegangen. Dort haben uns Herr Mende und Herr Jäckel die Ausstattung und die Arbeit der Feuerwehr auf Bildern an der Leinwand erklärt. Wir durften auch an der Handsirene drehen.
Nun hatten wir Mittagspause. Nachdem wir uns ein wenig gestärkt hatten, ging es auf den Schulhof zur nächsten Station. Dort gab es Wettkampfspiele der Jugendfeuerwehr Herr Berger und Herr Hamann weihten uns in die Disziplin „Schlauchwerfen“ ein. Herr Liebscher zeigte uns mit der Kübelspritze, wie man Flammen löscht. Nachdem wir damit fertig waren, zeigte Herr Paul, wie man Feuerwehrknoten macht. Im Anschluß durften wir an einem Holzfeuerwehrauto unser Geschick versuchen.
Nun ging es zur letzten Station, wo uns Herr Brückner und Herr Bormann freundlich empfingen. Herr Brückner zeigte uns, wie es im Inneren eines Rettungswagens aussieht. Da sind ganz viele Geräte und ein Sitz. Herr Bormann erklärte dann die Arbeit des Fahrers und betätigte das Blaulicht. Leider konnten wir die Sirene nicht hören, weil sie zu laut ist. Zum Schluss bekamen wir alle einen Bastelbogen und einen Schlüsselanhänger. Es war ein toller Tag mit vielen Erlebnissen.
Vielen Dank an alle Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr die sich neben der Arbeit die Zeit genommen haben um diesen Feuerwehrtag zu ermöglichen.
 
Susanne Schneider
Klasse 3a – Grundschule Oelsa
 
So sieht der Rettungswagen von Innen aus. Die Station mit den Feuerlöschern.
   
Die Station "Feuerwehr und ihre Aufgaben". Schlauchkegeln auf dem Schulhof
   
Das Oelsaer Feuerwehrhaus. Die Technikvorführung am Feuerwehrplatz.
 
 
 
Startseite Zurück

  Aktuelles
 

  Seite drucken
 
© Copyright Feuerwehr Oelsa NACH OBEN